Hüsser Innenausbau > Aktuell > Hofladen Enikerhof

Ein Neubau, eine Renovation und ein Schicksalsschlag

Wenn aus einem Bauvorhaben zwei werden, die Hälfte der Ernte zerstört wird und ein Familienmitglied stirbt, braucht es mehr als starke Nerven. Es benötigt Kraft, Unterstützung und den Glauben an das Gute.

«Wir haben es geschafft.» Daniel Rüttimann umarmt seine Lebenspartnerin Daniela Hadorn. In einer halben Stunde eröffnen sie feierlich ihren neuen Hofladen. Sie erwarten Familie, Freundinnen und Bewohner aus Cham und Umgebung. Essen und Getränke stehen bereit.

Dass alle Gäste kommen, bedeutet der Familie Rüttimann viel. Weil sie alle teilhaben an dem, was ist und an dem, was war. Begonnen hatte alles mit «Ich habe eine Idee». Zwischen diesem Satz und dem fertige Hofladen liegt ein langer, steiniger Weg.

Wir bauen!
In dritter Generation führt Daniel den Bauernhof «Enikerhof» am Rande von Cham. Ihm ist es wichtig, dass die Produkte ohne Umwege bei den Konsumenten sind – frisch direkt ab Hof.

Das Kabäuschen, das sich Hofladen nannte, war ihm schon lange ein Dorn im Auge. Für seine saisonalen Produkte schwebte ihm ein schön herausgeputzter Verkaufsladen vor. Wieso nicht gleich die alte, ausrangierte Mosterei neben dem Bauernhaus umbauen? Daraus könnte man ein «Stöckli» für seine Eltern errichten und im Parterre gäbe es genügend Platz für einen Hofladen. Das wär’s! Daniels Eltern waren mit den Bauplänen einverstanden. Sie freuten sich auf ihr neues Zuhause. Gemeinsam studierte man die ersten Entwürfe.

Ein zweites Bauprojekt
Auch die alte Scheune gab zu denken und war immer häufiger Anlass für Diskussionen. Das Holz unterhalb des Daches war morsch und niemand wusste, wie lange das Konstrukt noch halten würde. «Auf eine Baustelle mehr oder weniger kommt es nicht an», fand Daniel und nahm sich auch dieses Projekts an. Was alt und brüchig war, galt es abzureissen und mit neuem Holz zu ersetzen.

Der Umbau nahm langsam Formen an. Die Männer waren fleissig am Zimmern; Holzplatten um Holzplatten wurde angeliefert und Altes erneuert. Dann kam der Schicksalsschlag!

Von einem Tag auf den anderen änderte sich alles. Daniels Vater bekam die Diagnose Krebs. Just in dieser Woche, an dem ein gewaltiger Sturm über den Enikerhof hinwegfegte und gut die Hälfte der bevorstehenden Ernte vernichtete. Zwei Monate später starb der Vater. Aus Eifer wurde Trauer und lähmende Leere. Und doch musste es weitergehen. Familie, Mitarbeitende, die Arbeit am Hof – aber kein Vater mehr, der Daniel den Rücken für die Bauprojekte freihielt.

Seine Partnerin war ihm in dieser Zeit eine grosse Stütze. Ohne sie hätte Daniel die Flinte ins Korn geworfen – einmal, zweimal. Kein Stöckli, kein Hofladen.

Erinnerungen recyceln
«Eigentlich schade, wenn wir die alten Holzbretter von der alten Scheune entsorgen», sagte Daniel eines Morgens. Einige Bretter waren noch gut erhalten. Man könnte doch die schönen Teile aussortieren und für die Gestelle und die Verkaufstheke im Hofladen nutzen. Ein Stück Erinnerung an Vergangenes.

Er besprach seine Idee mit der Firma Hüsser Innenausbau AG aus Bremgarten. Die Firma hat viel Erfahrung mit Um- und Neubauten aus Holz. Der Werkstattleiter Ueli Müller hat die Holzlatten dann auch genauer angesehen und begutachtet. «Ja, einige können wir reinigen, bearbeiten und auffrischen.

 

Endlich am Ziel
Der ganze Aufwand und die sorgfältige Arbeit haben sich gelohnt. Der Hofladen ist fertig und Gestell und Theke strahlen in neuer, alter Frische. Jetzt können die Leute kommen und Obst, Gemüse, Butterzopf ab Hof einkaufen. Aber zuerst wird gefeiert. Schliesslich gibt es tausend Gründe, das Glas zu erheben und den vielen Menschen zu danken. Sein Vater wäre bestimmt stolz.

Hofladen Enikerhof 


«Altholz verleiht durch seine eigene Lebensgeschichte Ihren Räumen besonders viel Charakter, Wärme und Individualität.»

Im Enikerhof Hofladen erhalten Sie viele feine, frische Spezialitäten aus eigener Produktion.

www.enikerhof.ch

  • Folgen Sie uns
  • Ausstellung
    Montag - Freitag
    08.00 - 11.45 Uhr
    13.00 - 16.45 Uhr
    Samstag
    09.00 - 15.00 Uhr
  • Hüsser Innenausbau AG
    Oberebenestrasse 20
    5620 Bremgarten
    +41 56 648 30 70
    innenausbau@huesser.com
    www.huesser-innenausbau.ch
    Impressum