Der BORA Dampfabzug

07/11/2016

Eine Kochinsel und der passende Dampfabzug, das sind zwei Themen, die sich nicht immer einfach kombinieren lassen. Eine ideale Lösung hierfür ist der neue Dampfabzug BORA, den wir in unserer neuen Ausstellungsküche eingebaut haben und auch ausprobiert werden kann.


Das BORA-System löst ein Problem, das einige von Ihnen vielleicht kennen: Wenn man eine Kochinsel benutzt befindet sich das Kochfeld in der Mitte der Küche und der Dampfabzug direkt darüber – mitten im Raum steigt also eine dicke Dampfwolke nach oben und raubt einem die Sicht. Meistens kommt hinzu, dass der Dampfabzug dann auch noch auf einer Höhe angebracht ist, bei der man sich den Kopf stösst und viele schöne, preiswerte und auch bewährte Modelle gibt es ebenfalls nicht.
Der Dampfabzug von BORA hat für diese Probleme eine clevere Lösung: Der Dampf wird nicht über der Kochfläche aufgefangen, sondern wird nach unten gesaugt. Die verschiedenen Varianten von BORA sind direkt ins Kochfeld integriert und generieren genau so viel Sog, dass der Dampf aus Töpfen und Pfannen nicht nach oben steigt, sondern nach unten im BORA verschwindet. So hat man freie Sicht zum Essraum, der Dampf und die Gerüche werden rasch abgezogen und der Dampfabzug ist schlicht und formschön in der Arbeitsplatte integriert.

Für den Dampfabzug gibt es allgemein zwei Möglichkeiten: Abluft und Umluft. Abluft wird nach draussen geleitet, bei Umluft-Systemen dagegen wird die Luft durch einen Aktivkohlefilter gereinigt und wieder in den Raum geblasen. Bei BORA wird oft Umluft verwendet, insbesondere wenn das System erst nachträglich in einer Küche integriert wird.

BORA-Dampfabzüge gibt es in drei verschiedenen Varianten:

BORA Basic

bora-basic

BORA Classic

bora-classic

BORA Professional

bora-professional  

Bei uns in der Ausstellung haben wir das BORA Classic eingebaut. Weitere Infos zum von uns verwendeten System BORA finden Sie natürlich auch direkt unter: https://www.bora.com/
 

Vor- und Nachteile des BORA-Systems

Mit dem BORA-System wird die Kochinsel endlich eine sinnvolle Option – und Sie bekommen dadurch ganz neue Möglichkeiten beim Design Ihrer Küche. In unserer Ausstellungsküche können wir und die Besucher auch live erleben: Das System funktioniert. Der Dampf verschwindet im BORA-System, genau wie es sein soll. Gleichzeitig ist der BORA Dampfabzug erstaunlich leise und integriert sich optisch ansprechend in die Kochplatte.
Damit kommen wir aber auch schon zum ersten grossen Kritikpunkt: Man kann das BORA-System nur zusammen mit einer BORA Kochplatte einbauen. Die sind zwar auch ziemlich gut, aber es schränkt doch die Auswahlmöglichkeiten ziemlich ein.
Ein zweiter Knackpunkt ist die Handhabung und Reinigung. Im Normalbetrieb funktioniert es gut, nur bei BORA Classic braucht man geschickte Finger, um die Plättchen wegzunehmen oder einzusetzen. Wir haben allerdings noch keinen Härtetest durchgeführt. Was passiert zum Beispiel, wenn man in der Küche abgelenkt ist, die Milch überkocht und genau in den schicken BORA Abzug läuft?
Grundsätzlich halten wir auch Systeme mit Abluft für sinnvoller, als Umluft. Bei Abluft wird der Dampf direkt nach draussen geblasen, in der Küche bleibt es sauber und trocken. Ausserdem man muss keine Aktivkohlefilter wechseln. Abluft ist übrigens auch kein Problem in Häusern, die dem Baustandart Minergie folgen. Dies aber nur als Randbemerkung, den BORA gibt’s ja auch mit Abluft…
 

Unser Fazit

Das BORA System funktioniert tiptop und wenn Sie die Kochstelle gerne in der Mitte Ihrer Küche haben, ist es eine tolle Lösung. Vor allem wenn Sie ein neues Haus bauen, sollten Sie darüber nachdenken, den BORA einzuplanen.
Generell bleiben wir aber dabei: Für die Mitte der Küche ist eine Rüstinsel die beste Lösung. Der Dampfabzug kann leichter montiert werden, Abluft ist einfacher realisierbar und die Küchenabläufe funktionieren besser, wenn in der Mitte geschnitten und vorbereitet wird.
Ausserdem steigt warme Luft nun mal nach oben, warum sollten wir (ausser in Ausnahmefällen) extra Energie aufwenden, um sie wieder nach unten zu holen?

Egal, ob Ihr Dampf nach oben, unten, aussen oder innen soll: wir planen und bauen für Sie Ihre Traumküche. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Über die Autorin

Barbara Hüsser
Barbara Hüsser
Geschäftsführerin von Hüsser Innenausbau und passionierte Schreiner-Bloggerin. Nach der Matura zunächst Studium an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz bis zum Abschluss als Sekundarlehrerin. Nach kurzer Lehrertätigkeit, Einstieg in den Schreinerberuf mit der Lehre zur Schreinerin. Parallel dazu Ausbildung am Schweizerischen Institut für Unternehmensführung zur Betriebswirtschafterin. Barbara Hüsser führt den 1913 gegründeten Familienbetrieb Hüsser Innenausbau in der vierten Generation.

Antwort hinterlassen